Maike Schmid
Coaching und Beratung, Krisenbegleitung und psychologischer Schmerzcoach mit EMDR
 
 
 

Über mich

Aus eigenen Erfahrungen heraus entschied ich mich, mein Leben zu ändern. Ich wollte und musste heraus aus dem täglichen Hamsterrad. Mich wiederfinden, war der Plan. Einen Sinn in meiner Arbeit finden, war das Ziel.

Heute biete ich Hilfe als Traumapädagogin und -Coach (Society of NLP), bin EMDR-Coach (Society of NLP) und Krisenbegleiterin, ein Geprächspartner bei seelischen Konflikten und bei Kreuzungen im Leben, an denen man noch nicht so genau weiß, wohin es gehen soll. Oder bei denen man das Ziel aus den Augen verloren hat.

Nicht immer ist die Konfrontation die Methode der Wahl. Manchmal genügt es, einen Weg für das Heute zu finden, das Vergangene anzuerkennen und hinter sich zu lassen.

Das Vergangene anzuschauen, sich bewußt zu machen, um (sich und anderen) zu vergeben und es hinter sich zu lassen, ist ein weiterer Schritt, glücklich und unabhängig weiter zu gehen. Gerne gehe ich mit Ihnen diesen Weg.

Um kontinuierlich in neuen Therapien und innovativen Behandlungsmethoden auf dem letzten Stand zu sein, bilde ich mich regelmäßig fort. Assistenz erhalte ichdabei von meinen Tieren - nach Wunsch kann mit den Klienten mit Hunden, Hühnern oder Pferden gearbeitet werden.

'Taumatheraoue 'Therapie Depression 'Anggst



 







Leistungen

Gespräche im Einzelsetting, ca 60 Minuten in meinen Praxisräumen oder im Gehen auf der schwäbischen Alb, nach Absprache. Zusätzliche Möglichkeiten zum Einsatz von Tieren - Hunden, Hühnern und Pferden.


Kostenerstattung

Als Privatpraxis im Bereich Coaching und Beratung kann man die anfallenden Kosten nicht mit privaten oder gesetzlichen Krankenkassen abrechnen.

Das Honorar ist also damit - unabhängig von Erstattungen Ihrer Krankenkasse oder Beihilfen - in voller Höhe zu zahlen.

Bitte fragen Sie bei Ihrer privaten Krankenversicherung nach, ob und in welcher Höhe Sie Kosten erstattet bekommen.

Als Selbstzahler habt man aber auch etliche Vorteile:

  • Keine Wartezeiten bis mit der Therapie begonnen werden kann

  • Flexible Termine sind daher möglich, natürlich auch am Abend

  • Als Selbstzahler können Sie sich Ihren Therapeuten und die Behandlungsmethode selbst aussuchen.

  • Therapiekosten, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden, gelten steuerlich als "außergewöhnliche Belastungen" und sind ab einer bestimmten Höhe i.d.R. von der Steuer absetzbar.